Logo_Eldagsen1

Besucherzähler

Heute 34

Gestern 38

Woche 125

Monat 827

Insgesamt 55300

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Frauenhilfe Eldagsen - Forum 50-Plus

Forum 50-Plus taucht ein in die Erlebniswelt von Rila!

Der diesjährige Ausflug führte die Mitglieder des Forum 50-Plus nach Stemwede-Levern. In der flachen Landschaft zwischen Wiehengebirge und Stemweder Berg erhebt sich ein architektonisch überaus eindrucksvolles Gebäude. Kreisrund, gebaut aus Stahl, Beton, Naturstein und Glas ist dieses Gebäude sicherlich eines der besonderen Art. Hier ist der Feinkostimporteur Rila zu Hause, der eine einmalige Feinkost- und Erlebniswelt realisiert hat. Im Panorama Restaurant Rotondo mit seinem einzigartigen Ausblick auf das Wiehengebirge und dem Stemweder Berg wurden wir mit leckerem Kuchen, frischem Kaffee und Tee verwöhnt. Anschließend wurde uns der informative Film „Rila stellt sich vor“ präsentiert. Dabei konnten wir die Inhaber-Familie Richter auf weltweiter Einkaufstour begleiten, den Weg der Olive vom Anbau bis in den Supermarkt verfolgen und die Produktionsbetriebe in Griechenland, Hamburg und Chile kennen lernen.
Bei unserem Spaziergang durch die Gärten der Sinne rings um das Rila-Gebäude erlebten wir eine ansprechende Gartenarchitektur. In verschiedenen Themenbereichen werden die Länder, aus denen das Unternehmen seine Feinkostprodukte bezieht, repräsentiert:                                                                                                 Vor dem Eingangsbereich schlenderten wir durch den japanischen Garten mit einer schönen Steinbrücke, einem Teehäuschen und Bachläufen. Im italienischen Garten erwartete uns ein Weinpavillon unter Palmen. Der griechische Garten beeindruckte mit seiner Teichlandschaft und freistehenden Steinstelen. Im afrikanischen Garten mit seinen Himba-Hütten fühlten wir uns in die Wüste versetzt. Einige von uns genossen bei bestem Wetter eine kleine Ruhepause in dieser besonderen Atmosphäre.
In der Markenausstellung der Rila-Feinkostwelt stöberten wir nach exotischen Köstlichkeiten und freuten uns über Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.
Genährt mit vielen neuen Informationen und gestärkt durch besondere Eindrücke traten wir bei Sekt und Schunkelliedern unsere Heimreise an. Ein schöner Nachmittag in Gemeinschaft ging zu Ende!                                                                          

Forum 50-Plus startet in die neue Saison!
                                                 
In der 2. Hälfte des Kalenderjahres 2013 geht es im Forum 50-Plus spannend weiter:  

11.09.13: „Seht die Vögel unter dem Himmel“- Sorglos leben, ist das möglich?“ - Frau Tesche
09.10.13: „Rund um den Apfel: Geschichte, Sorten, Verkostung“ - Herr Schäkel    
13.11.13: Informatives in eigener Sache - Frau. Schmidt / Frau. Krislin                                  
11.12.13: Seniorenfeier                                                                                                             

 

Info zum Verein:

Mitgliederzahl:  38 Erwachsene und ein Helferteam von 21 Personen 

Schwerpunktarbeit des Vereins:

Wir berufen uns als Mitglieder der FH auf unsere ursprüngliche Aufgabe „Frauen helfen“ und versuchen, Gemeindearbeit – unter Berücksichtigung demographischer Entwicklungen – für ältere Menschen zu gestalten.

Dabei ist es uns ein großes Anliegen, den Kreis auch für Männer zu öffnen:

    So finden wir bereits männliche Unterstützung in der Planungsarbeit.
    Wir versuchen auch männliche Interessen und Wünsche wahrzunehmen und umzusetzen.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Mit-und Füreinander der Generationen:

In Zusammenarbeit mit der Ev. Bekenntnisschule Eldagsen wurde das Generationenprojekt  „Spiele für Jung und Alt“ ins Leben gerufen.
Kinder aus dem OGT der Grundschule gestalteten für die älteren Menschen einen Nachmittag zum Thema „Das Leben auf dem Bauernhof früher“

Die Flötengruppe der Grundschule und weitere SchülerInnen sind Mitwirkende bei der Adventsfeier der Seniorengruppe.


Jugendliche, in der Regel Konfirmandinnen und Konfirmanden übernehmen die Ältestenehrung im Rahmen der Seniorenfeier und bringen sich mit weiteren Beiträgen ein.

Jugendliche, in der Regel Konfirmandinnen und Konfirmanden unterstützen die Senioren bei Bastelarbeiten während eines Nachmittagsprogramms.

Wichtig ist uns auch, bestehende Ressourcen zu nutzen, die bereits das Dorfleben fördern:

So werden wir vom TUS in unserer Arbeit unterstützt, indem sich Übungsleiter mit ihren Fähigkeiten in unseren Gruppenstunden einbringen.
Hervorzuheben ist an dieser Stelle auch die gute Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde

Gestützt und getragen wird die Arbeit durch ein Leitungsteam und durch ein überaus verlässliches Helferteam, das auch Geburtstags- und Krankenbesuche durchführt. So entstand ein festes Netzwerk, in dem sich ältere Menschen unseres Ortes aufgehoben fühlen können.


Besondere Aktivitäten in den Jahren 2008 – 2011:
Das Themenangebot ist sehr vielseitig. Humoriges, Nachdenkliches, Unterhaltsames, Kreatives, Informatives, Musikalisches, Besinnliches …
findet Berücksichtigung.
So wurde im Mai des Jahres das Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“ ausgelegt und mit Gitarrenbegleitung kräftig gesungen, im April setzte man sich mit der Osterbotschaft auseinander und fertigte Osterkerzen an, im März am Aschermittwoch ermittelte man den Bingo-König oder die Bingo-Königin von Eldagsen und im Januar informierte man sich über die Wirkung von unterschiedlichen Kräuterteesorten, um die Gesundheit zu fördern.

Als die Glasturmsänger von Ovenstädt uns mit ihren Volksliedern erfreuten, schwappte die gute Stimmung über, so dass sogar ein Tänzchen gewagt wurde.


Mit dem vielseitigen Programm ist es uns gelungen die Mitgliederzahlen zu festigen und zu erweitern.


Unser Konzept wurde von dem Landesverband der Frauenhilfe in Soest als vorbildlich erachtet und zur Nachahmung empfohlen.